Vogel mit Wurm

Angebote für Gruppen / Schulklassen / KiTa’s

Individuelle Angebote

Umweltbildungsangebote auf der Lucie für Gruppen können auf bestimmte Themenschwerpunkte individuell ausgerichtet und an die Anforderungen des Kindergartens, der Grundschule und der weiterführenden Schulen oder an die Gruppe von Multiplikatoren angepasst werden. Selbstverständlich können unsere Angebote auch in den laufenden Unterrichtsplan der Ganztagsschulen eingebunden werden. Wichtig ist uns eine gute Absprache im Vorfeld und eine enge Zusammenarbeit mit den Lehrkräften, damit jede Veranstaltung zur Gruppe und ihren derzeitigen Unterrichtsthemen passt. Durch regelmäßige aber auch einmalige Besuche von Klassen jeder Altersstufe können so Unterrichtsschwerpunkte vertieft und erste Erfahrungen mit der Bewirtschaftung eines Gartens  gemacht werden. 

Weitere Informationen erhalten unter umweltbildung@lucie-bremen.de

Veranstaltungen für Schulklassen 1.- 4. Klassenstufe

Hier finden Sie Veranstaltungen, die Sie für bestimmte Monate buchen können. Programme für die Monate März – Juli sind derzeit noch in Arbeit. Die Veranstaltungen finden auf dem Lucie-Flechtmann-Platz auf Spendenbasis statt! Spendenempfehlung 1,50€ / Kind, mindestens 20€ pro Schulklasse

Kontakt und Anmeldungen: Nicole Meyer – umweltbildung@lcuie-bremen.de

Was summt denn da? – Entdeckungsreise in die Welt der Winzlinge

Die Welt der Winzlinge ist stark bedroht. Ohne Bienen und andere Insekten wie Fliegen, Käfer und Schmetterlinge wären die Blumenwiesen nicht mehr so bunt, im Sommer gäbe es keinen Erdbeerkuchen und im Herbst keine Äpfel mehr. Wer sind die Winzlinge, wie leben und wohnen sie und wie können wir ihnen helfen zu überleben? Wir schauen uns auf der Lucie ganz genau nach ihnen um und erforschen ihre Lebensweise. Damit sie sich auf dem Platz noch wohler fühlen, erschaffen wir ihnen Nistmöglichkeiten.

Mögliche Dauer: 1,5 oder 2 Stunden

im Zeitraum: August / September

Entdecke die Farben der Natur

Welche Farben findet man in der Natur und kann man damit malen? Können Insekten Farben sehen und warum sehen manche Fliegen wie Insekten aus? Im ersten Teil lernen die Kinder auf spielerische und forschende Weise die bunte Farbenvielfalt und ihren Sinn in der Tier- und Pflanzenwelt kennen. Wichtige Zusammenhänge werden aufgezeigt und erlernt. Die Bedeutung von Farben für uns Menschen wird ebenfalls thematisiert. Im zweiten Teil werden Fingerfarben aus Naturfarben hergestellt. Die Kinder können die Materialien dafür direkt aus unserem Garten ernten und verarbeiten. Die Fingerfarben dürfen dann mit nach Hause oder in die Schule genommen werden, um dort z.B. den Klassenraum zu verschönern.

Mögliche Dauer: 2 oder 3 Stunden

im Zeitraum: August / September

Nachhaltig Kochen mit selbst geerntetem Gemüse

Die Zutaten werden gemeinschaftlich vor- und zubereitet und natürlich auch verzerrt. Wir gehen der Frage nach, ob das Gemüse aus dem Garten anders schmeckt als aus dem Supermarkt und woran das wohl liegen könnte. Die Kinder lernen beim Ernten im Lucie-Garten ganz nebenbei die verschiedenen Gemüsepflanzen kennen und warum es gesund und ein Beitrag zum Klimaschutz ist, wenn man selber kocht und regionale Produkte verwendet.

Mögliche Dauer: 3 oder 4 Stunden

im Zeitraum: August / September / Oktober

Vom Apfel zum Saft

Wie entsteht eigentlich ein Apfel und was hat er mit Rosen zu tun? Was macht ihn eigentlich so besonders? Und welche Unterschiede gibt in den Sorten? Die Kinder lernen den Kreislauf des Lebens am Beispiel des Apfels und vieles mehr rund um den Apfel kennen, dem Alter der Kinder entsprechend. Anschließend pressen die Kinder aus Äpfeln ihren eigenen Saft, den sie dann zur Belohnung gleich trinken dürfen.

Mögliche Dauer: 2 oder 3 Stunden

im Zeitraum: Mitte September / Oktober

Vogelfutter selbst gemacht

Nicht alle Vögel fliegen im Winter in den warmen Süden. Wer bleibt eigentlich da und was finden diese Vögel im Winter an Nahrung? Wann können und wann müssen Vögel zugefüttert werden? Was vertragen Vögel und was sollte lieber nicht gefüttert werden? Die Kinder lernen viel über die Ernährungsgewohnheiten der Vögel und stellen selber verschiedene Futterformen her, welche sie mit nach Hause nehmen können.

Mögliche Dauer: 2 oder 3 Stunden

im Zeitraum: Oktober / November